De Uk Fr

Regeln zum Neuerfassen von Stoffen

Trotz der großen Anzahl an bereits hinterlegten Substanzen, kommt es natürlich immer wieder vor, dass man bestimmte Stoffe manuell nachtragen möchte. Dies sollte selbstverständlich nur ausgewählten und entsprechend qualifizierten Mitarbeitern erlaubt sein. Aufgrund der individuellen Nutzerrechte innerhalb des Systems, ist dieses zu gewährleisten. 

Bei der Neuerfassung einer Substanz können sämtliche Eigenschaften über die Stoffdatenbank eingepflegt werden. Insbesondere CAS-Nummer, Synonyme Gefährdungsklasse und physische Eigenschaften (Dichte, Siedepunkt, etc. ). Sollten die Daten zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht oder nur unvollständig vorliegen, so kann man diese natürlich zu jeder späteren Zeit ergänzen. 

Des Weiteren ist es möglich, neue Eigenschaften zu definieren und den einzelnen Substanzen zuzuordnen. Somit ist das SciDex-basierte Datenbanksystem von CLAKS fast beliebig zu erweitern und anzupassen.