De Uk Fr

Lese- und Schreibrechte

Zusätzlich zu den Benutzer-Funktionen, können Sie hier noch festlegen welche Gebinde welcher User sehen bzw. schreiben und verändern darf. Bei den Leserechten stehen zur Auswahl: „eigene Gebinde“, „Gebinde der Gruppe“, „Gebinde der Gruppen ?XX“, oder „Alle Gebinde“. Da es sich hier nur um die Leserechte handelt, also definiert welche Gebinde gesehen werden dürfen, macht es teilweise Sinn, diese recht großzügig zu vergeben. Dies hat den Vorteil dass man sich untereinander mit Gefahrstoffen „aushelfen“ kann, und nicht unnötig Gefahrstoffe gekauft werden müssen. Auch lässt sich so schauen was in einem ggf. vorhanden Lager zu bekommen ist. Hat ein Benutzer das Leserecht auf nur „eigene Gebinde“ kann er nur seine eigenen Gebinde sehen. Hat jemand die Leserechte auf „Gebinde der Gruppe“ so kann er alle Gebinde seiner Arbeitsgruppe, bzw. aller Benutzer mit gleicher Gruppennummer sehen. Bei dem Leserecht „Gebinde der Gruppen ?XX“ sieht man dann alle Gebinde der Untergruppen einer Hunderter Gruppennummer. Ein Benutzer mit der Gruppennummer 102 sieht somit alle Gebinde der Gruppen 100 bis 199. Dies kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn man in seinem Bereich einzelne „Häuser“ hat, und jedem Haus eine hunderter Gruppe zuweist, und die Person dann sehen soll, was in einem Haus vorhanden ist. Dieselben Einstellungen die bei den Leserechten möglich sind, sind auch bei den Schreibrechten möglich. Hier sollte man aber etwas vorsichtiger mit der Rechte Vergabe sein, denn falsche Einstellungen können dazu führen, das sehr viele Benutzer Schreibrechte auf Gebinde bekommen, und diese dann verändern können, und sei es nur aus Versehen. Für den „normalen“ Benutzer reicht hier eigentlich die Einstellung „Alle Gebinde der Gruppe“ vollkommen aus. Die Einstellung „eigene Gebinde“ macht hier wenig Sinn, da es meistens in einer Arbeitsgruppe Gebinde gibt, die von allen benutzt werden, und wenn man dann keine Schreibrechte auf das Gebinde hat, kann man logischerweise keine Entnahmen oder Auffüllungen eintragen oder in seinen Namen tätigen lassen. Die Einstellung „eigene Gebinde“ kann aber beispielsweise für Studenten in Praktika die richtige Einstellung sein. Die Einstellungen „Gebinde der Gruppen ?XX“ und „Alle Gebinde“ macht eigentlich nur für Lagerpersonal und Administratoren Sinn. Dabei sollte dann geschaut werden welchen Bereich das Lager bzw. der Administrator abdecken soll. Handelt es sich um ein „Unterlager“ welches nur mit Personen einer hunderter Gruppe zu tun hat, oder ein Sub-Admin, so reicht das Recht „Gebinde der Gruppen ?XX“. Ansonsten wäre hier „Alle Gebinde“ die richtige Wahl.