De Uk Fr

Programm-Funktionen

Im Wesentlichen erfüllt CLAKS als Gefahrstoffkataster folgende Funktionen:

Bestellung

- Anforderung einer Chemikalie vom Anwender (Produktion oder Labor) beim Abteilungsleiter
- Automatischer Eintrag des bestellten Gebindes im Kataster
- Abteilungsleiter bestätigt die Anforderung: Anforderung erscheint im Einkauf
- Registrierung der Anlieferung und Etikettierung im Lager

Verbrauch oder Entsorgung

- Teile des Gebindes werden verbraucht; Bestand wird durch den Anwender aktualisiert
- Gebinde wird zu 100% eingesetzt oder in die Entsorgung gegeben; Austragung aus der Liste
- Verbrauch und Entsorgung werden protokolliert

Kataster

- Bestände werden ständig aktualisiert

- Claks berücksichtigt sowohl Gefahrstoffverordnungen, als auch Gefahrensymbole nach GHS
- Katasterlisten können jederzeit erstellt werden, auch für einzelne Abteilungen, Anwender, Räumlichkeiten und Stoffklassen
- Alle Eintragungen werden datiert und Änderungen werden protokolliert

Berechtigungsstufen

Jeder Benutzer ist durch seine vom Systemadministrator vergebene Kennung mit verschiedenen Berechtigungsstufen eindeutig im System identifizierbar. Entsprechend dieser Berechtigungsstufen kann der Benutzer nur bestimmte Daten lesen, eingeben oder verändern, bzw. nur bestimmte Funktionen aufrufen. Das System würde die im Folgenden Operationen für die jeweiligen Berechtigungsstufen ermöglichen:

Lesen von Gebindeinformationen

- Lesen eigener oder aller Gebinde in der Datenbank
- Änderungen am Datenbestand können nicht vorgenommen werden
- z.B. für Mitarbeiter, Abteilungsleiter, Entsorgung, Lager

Einkauf

- erlaubt dem Anwender die Bestellung von Chemikalien (Bestellverfahren wird kundenspezifisch eingerichtet)
- bestellte Gebinde werden in der Datenbank eingetragen
- bei Lieferung müssen nur noch der Status und der Inhalt des Gebindes aktualisiert werden
- Drucken von Etiketten für neue Gebinde
- z.B. für Lager

Systemadministrator

- der Systemadministrator darf auf den gesamten Datenbestand zugreifen
- Eingabe neuer Substanzen
- Feststellung von Mengen und Standort von Chemikalien in den Kategorien der „12.BImSchV“ im Betrieb
- Summationsfunktion der Bestände
- Berichterstellung
- Export der Bestände; Dokumentation/Archivierung in ASCII-Listen
- Anwender Verwaltung
- z.B. für Geschäftsführung, Sicherheitsbeauftragte, Systemadministrator

Selbstverständlich sind alle Informationen der Stoffdatenbank für alle Anwender verfügbar. Kundenspezifisch können sowohl Berechtigungsstufen als auch deren Funktionalität eingerichtet werden.